Previous Next

    Getreu dem Motto des Reisedienstes öffnete der Gruppenleiter mit viel Geschick wieder einmal eine Tür, die sonst verschlossen ist. Die Räumlichkeiten einer kleinen Gruppe in Oberursel bei Frankfurt sind sonst nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Beim Ideenzug geht es darum Ideen und Konzepte zu entwickeln wie die Innenaustattung von Personenwagen zukünftig aussehen könnte.

    Der Reisedienst des Vereins "Freunde der Eisenbahn Hamburg" war am 16. Februar 2019 dort und hat sich einmal umgesehen.

    Previous Next

    Mit dem vereinseigenen Triebwagen 628-201 des Vereins Historische Eisenbahnfahrzeuge Lübeck ging es am 13. Oktober 2018 zu den Herbstdampftagen im Historischen Lokschuppen Wittenberge. Wittenberge liegt an der Elbe in Brandenburg auf etwa halbem Weg zwischen Hamburg und Berlin. Dort hatten die Dampflokfreunde Salzwedel ihr Domizil bezogen, nachdem sie ihren angestammten Lokschuppen in Salzwedel verloren hatten.

    Previous Next

    Mit den Freunden der Eisenbahn ging es am 26. Mai 2018 zur Hafenbahn in Hannover. Bereits die Anreise war ein Erlebnis: Vom Hauptbahnhof ging es mit der Sraßenbahn nach Linden, wo wir zuerst einmal planlos umherirrten. Das Betriebsgebäude der Hafenbahn Hannover ist nicht ausgeschildert. Schließlich fanden wir es doch und uns empfing ein Ürdinger Schienenbus.

    Previous Next

    In Kassel befanden sich bis 1993 die Henschel-Werke, die unter Anderem dafür bekannt waren, Lokomotiven und LKWs zu fertigen. Ihre Glanzzeit hatte die Firma tatsächlich bis zum Ende der Dampflokzeit. Zahlreiche Baureihen wie etwa die 44er oder die 64er wurden hier gebaut und in alle Welt ausgeliefert. Die LKW-Produktion wurde Mitte der 1920er Jahre ausgebaut um nicht vom Lokomotivbau abhängig zu sein. Alles begann 1848 mit dem Bau der ersten Lokomotive – Drache.

    © 2021 Bernd Andreas Czarnitzki

    Please publish modules in offcanvas position.